Selbsthilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie

 

Rundbrief Februar 2008

Inhalt:
   - Seminar mit Frau Gentner
   - Seminar in Wolfsburg
   - Gruppengründung Salzgitter



Zurück zur Rundbrief-Übersicht


Seminar "Mehr Selbstbewusstsein" noch einmal in Braunschweig

Nach dem großen Zulauf zum Seminar von Frau Gentner am 29.9.07, es gingen 17 Anmeldungen für die 12 Plätze ein, bieten Frau Gentner und die Volkshochschule Braunschweig es noch einmal an.

Mangelndes Selbstbewusstsein, Schüchternheit, Unsicherheit und Minderwertigkeitsgefühle können einem das Leben schwer machen. Die Angst sich zu blamieren, zu versagen, abgelehnt zu werden oder etwas falsches zu machen bremst die Lebensfreude.
In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit den Fragen: "Wie kann ich mein Selbstbewusstsein stärken, aufbauen, verbessern?" "Was kann mir helfen, mir mehr zuzutrauen, mich selber besser akzeptieren zu können und zu mir zu stehen?" "Wie kann ich meine Stärken entdecken?"
Die Teilnehmer/innen bekommen Anregungen für den Alltag, wie sie jeden Tag etwas für ihr Selbstbewusstsein tun können. Bitte Schreibzeug mitbringen! Begrenzte Teilnehmerzahl: 8 bis 12 Personen
Die Anmeldung ist möglich mit der Anmeldekarte der VHS oder im Internet unter www.vhs-braunschweig.de.

Kursnummer: PS1044
Ort: Volkshochschule Braunschweig, Haus Heydenstraße 2 (Nähe Güldenstraße/Altstadtmarkt), 1. Stock Raum 1.04
Zeit: Sa. 19.04.2008, 11:00 - 18:15 Uhr
Kosten: 45,00 EUR - davon erstattet der intakt e.V. 16 EUR gegen Vorlage einer Teilnahmebescheinigung. Bei Auswärtigen geben wir auch einen Zuschuß zu den Fahrtkosten bis max. 19 EUR.




Vorankündigung: Seminar in Wolfsburg

Die Gruppe Wolfsburg veranstaltet im Jahr 2008 ein Seminar: Sie hat vor, einen Diplom-Psychologen einzuladen. Das Seminar geht am Freitagnachmittag 4 Stunden und Samstagvormittag 4 Stunden. Das Motto soll heißen: Grenzen erkennen, Grenzen setzen.
Die max. Teilnehmerzahl beträgt 10 Personen.
Da die Gruppe in Wolfsburg zur Zeit leider klein ist, besteht für Mitglieder anderer Gruppen die Möglichkeit zur Teilnahme.
Der Termin steht leider noch nicht fest. Wer Interesse hat, kann aber bereits Kontakt aufnehmen, dies ist möglich unter 0531-3496518 oder per Mail.



Gruppengründung in Salzgitter

Im November hatte die Gruppe Salzgitter sehr klein begonnen. Nun ist sie groß.
Wir erinnern uns: Salzgitter kam ins Blickfeld des Vereins, weil es dort noch keine Gruppe gab, obwohl es zwischen Braunschweig, Peine, Hildesheim und Goslar liegt.
Im November waren die Pressemitteilungen des Vereins leider nicht in den Zeitungen erschienen, nur eine kleine bezahlte Anzeige. Diese brachte am 30.11. drei Personen zum Gründungstreffen.
So war klar: Die Zeitungsaktion mußte nach Weihnachten nachgeholt werden.

Herr Jenders, Leiter des Gruppentreffpunkts (Evangelische Familienbildungsstätte) gab die Pressemitteilung noch einmal raus, diesmal unter dem Briefkopf seiner Institution. Wir hatten es so abgesprochen, weil die Familienbildungsstätte in Salzgitter natürlich viel bekannter ist als der intakt e.V. Und so hatte ich am 4.1. (mal wieder) einen Interwievtermin. Heraus kam ein fünfspaltiger Artikel mit Foto, geschrieben von einem verständnisvollen Redakteur.

Am 11.1. fand also das erste große Treffen statt. Der Raum, den wir ursprünglich zugeteilt bekommen hatten, wurde mit der Zeit immer voller, wir stellten immer mehr Stühle dazu, dis wir dann um 19.00 zehn Leute waren. Wir gingen doch in einen von den größeren Räumen - was allerdings relativ war, denn wir fanden auch dort gerade so an dem Tisch Platz. Das Alter der neuen Mitglieder liegt zwischen 16 und 50, damit verbunden sind auch unterschiedlichste Ausmaße von Lebenserfahrung. ("Ihr seid jung, ihr könnt noch viel erreichen.")
Ich hatte die Befürchtung, die Themen, die im Anschluß an meinen Vortrag und die Vorstellungsrunde aufkamen, wären zu intensiv für eine Gründungssitzung. Doch da die meisten 14 Tage später wiederkamen, schien das nicht so gewesen zu sein.

Ich hatte die Zeit auf 19.00 bis 20.30 geplant, um den letzten Bus nach Braunschweig noch zu kriegen. Doch für die Anwesenden war der Abend so interessant, daß wir erst um 21.15 auseinandergingen. Ich ließ mich - wie um 20.30 versprochen - von einem neuen Mitglied mit dem Auto nach Braunschweig zurückfahren.

Alles in allem ein gelungener Start. Nun muß die Gruppe die Anfangszeit durchmachen, ich werde sie dabei begleiten. Ich wünsche mir auch, diese Aufgabe abendeweise an andere Vereinsmitglieder abzugeben, so daß auch sie ihre Gruppenleitungserfahrungen weitergeben können.
Da Salzgitter mitten zwischen fünf unserer Gruppen liegt, bin ich sicher, daß die neue Gruppe schnell in unser Netzwerk hineinwächst und einige ihrer Mitglieder schon bei den nächsten Freizeitaktionen der Nachbargruppen dabei sind.
Als ersten Plan dieser Art möchten wir unsere nächste Vereinssitzung in Salzgitter stattfinden lassen.

Julian / Braunschweig und Anfangsunterstützer in Salzgitter


Zurück zur Rundbrief-Übersicht


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 12.10.2017 um 17 Uhr 33