Selbsthilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie

 

Braunschweiger Zeitung, 13.7.2007

Soziale Ängste bekämpfen
Verein "Intakt" will schüchternen und vereinsamten Menschen helfen

Der Verein "Intakt", der norddeutsche Verband der Selbsthilfe bei soziaten Ängsten, ist in Deutschland der einzige Verein zu sozialen Ängsten. Er entstand 2004 als Zusammenschluss von 5 Setbsthilfegruppen. Sein Netzwerk besteht aus zurzeit zehn Gruppen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, heißt es in einer Mitteilung des Vorsitzenden Julian Kurzidim.
Und weiter: "Zu den sozial Ängstlichen zahlen Schüchterne, Sozialphobiker und aus diesen Gründen Vereinsamte. Diese Menschen lassen sich als zurückgezogen beschreiben, sozusagen mit einer Mauer um sich herum. Sie reden nicht viel, aus Angst vor negativen Reaktionen der anderen fühlen sie sich nicht gern beobachtet."
Unsicherheit und Angst im Umgang mit anderen könnten zu Selbstwertproblemen und Isolation führen. Kurzidim: "Dabei fallt leider nicht auf, dass sozial Ängstliche ihre besonderen Stärken und Kompetenzen haben. Es fällt ihnen nur schwer, ihre Fähigkeiten auch zu zeigen. Etwa 3 bis 13 Prozent der Menschen sind betroffen, die Dunkelziffer ist sehr hoch."
Der Verein "Intakt" will Selbsthilfe-Aktivitäten zu sozialen Ängsten erleichtern.
In Braunschweig nehmen die beiden Gruppen für Schüchterne und für Sozialphobiker an diesem Netzwerk teil, heißt es weiter in der Mitteilung. In diesen können sozial Ängstliche offen über ihre Problematik reden, finden Gleichgesinnte und Freunde. Sie finden Strategien, mit ihrer eigenen Problematik umzugehen, lernen ihre Stärken kennen und beenden ihre Isolation in einer dafür geeigneten Umgebung.
Weiterhin wird im Herbst in Kooperation mit der Volkshochschule in Braunschweig ein Selbstbewusstseinskursus angeboten.
"intakt" möchte besonders die vielen sozial Ängstlichen ansprechen, die sich noch nicht getraut haben. Er möchte die vielen Unentschlossenen ermutigen, den Weg zu gehen, vor dem auch seine eigenen Mitglieder lange zurückgeschreckt sind: "Kommt in unsere Gruppen, obwohl, nein, gerade weil ihr euch das eigentlich nicht traut oder nicht wisst, ob ihr bei uns richtig seid. Wir wissen aus eigener Erfahrung, es lohnt sich."

Service
Kontakt zu Gruppen und Verein über Kibis: Saarbrückener Straße 50, 38114 Braunschweig, Telefon (0531) 480 79 20, oder über Internet: intakt-ev(ä)schuechterne.org, http://www.schuechterne.org

Zurück zur Presseseite
Zurück zur Gruppenseite


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 07.04.2020 um 06 Uhr 44