Selbsthilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie

 

Peiner Allgemeine Zeitung, 7.1.2012

Hilfe für Menschen mit Kontaktängsten
Selbsthilfegruppe "intakt" unterstützt Schritt aus der Einsamkeit / Treffen findet jeden Freitag bei KISS statt

Von jti

Licht am Ende des Tunnels: Seit zehn Jahren gibt es in Peine die Selbsthilfegruppe "intakt" für Menschen mit Kontaktängsten.
Menschen mit Kontaktängsten gelten häufig als schüchtern und gehemmt oder sogar arrogant und hochnäsig. Doch in Wirklichkeit leben und leiden sie unter "einer unfreiwillig selbst gewählten gesellschaftlichen Isolation".
PEINE. Uwe E. und Peter B. kennen das Problem und engagieren sich in der Selbsthilfegruppe "intakt" für Menschen mit Kontaktängsten, die vor zehn Jahren in Peine gegründet wurde. Die Wohnung wird zum Gefängnis, Urlaube, Wochenenden, Feier- und Festtage erzeugen Angst, werden "als Strafe" empfunden. "Man steht sich selbst im Wege und kann nicht auf andere Menschen zugehen. Die Lebensqualität ist massiv gestört, Beziehungen gehen zu Bruch, Depressionen und Kurzschlusshandlungen können die verheerenden Folgen sein", schildern die beiden Betroffenen. Die Ursachen für Kontaktängste sind vielfältig.
Uwe E. und Peter B. haben ihre Ängste mittlerweile vor allen dank des Selbsthilfegruppe überwunden und führen wieder ein normales Leben. Oberste Prinzipien in der Gruppe sind "Freiwilligkeit und Diskretion", Sie biete die Möglichkeit, "sich angstfrei in einem geschützten Gesprächskreis auszutauschen". Dies könne der erste Schritt raus aus der selbstzerstörerischen Einsamkeit sein. Die Gruppe werde nicht psychologisch betreut oder ersetze eine Therapie. "Wir wollen uns im Rahmen unserer eigenen Möglichkeiten und Tatente aus eigener Kraft unterstützen, helfen und fördern."
Die Gruppe trifft sich jeden Freitag ab 19 Uhr in den Räumen der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) an der Bodenstedtstraße 11 in Peine. Das nächste Treffen findet am 13. Januar statt.
Zurzeit hat "intakt" sieben Mitglieder, drei Männer und vier Frauen, im Alter von 35 bis 58, Es gibt Freundschaften und Aktivitäten über die regelmäßigen Treffen hinaus. Kontakt kann über KISS, Bodenstedtstraße 11, 31224 Peine, Telefon 05171/909560 hergestellt werden.

Zurück zur Presseseite
Zurück zur Gruppenseite


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 06.01.2021 um 17 Uhr 07