Selbsthilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie

 

Helmstedter Blitz, Ende März 2012

Die "Schüchternen" suchen Mitglieder
Keine Angst vor Gleichgesinnten haben

HELMSTEDT. Seit November 2011 gibt es in Helmstedt die Selbsthilfegruppe "Schüchternheit und soziale Phobien", heißt es in einer Pressemldung des Paritätischen.
Die Gruppe wurde mit der Unterstützung des Dachverbandes "intakt e.V." und in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Helmstedt gegründet. Sie richtet sich an Personen, die aufgrund ihrer Schüchternheit oder Sozialphobie zurückgezogen leben und nur schwer mit der Gesellschaft in Kontakt treten. Die Teilnehmer treffen sich regelmäßig alle 14 Tage donnerstags. Das nächste Treffen findet am 5. April um 18.15 Uhr in der Schuhstraße 28 (Veranstaltungsräume des Paritätischen Helmstedt) statt. Interessierte können einfach vorbeikommen oder vorab mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen in Kontakt treten. Ansprechpartnerin ist Frau Anja Joh-Jaspers, Telefon 05351/5419115, E-Mail: anja.joh-jaspers@paritaetischer.de.

Zurück zur Presseseite
Zurück zur Gruppenseite


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 06.01.2021 um 17 Uhr 07